Bachblüten

Aspen Bachblüten Nr. 2 – Espe oder Zitterpappel

Die Espe, Aspe oder Zitterpappel (Populus tremula) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Pappeln dem sogenannten Espe Baum. Neben der Europäischen Zitterpappel auch die Grobzähnige Zitterpappel (Populus grandidentata) und die Amerikanische Zitterpappel (Populus tremuloides) als Espen bezeichnet. Die Pappel Blüte wird für die Bachblüten verwendet.

Die Aspen Bachblüten Nr. 2 stehen auch für die Ahnungsblüten.

Mögliche Körperliche Symptome

Angst und Ängstlichkeit, Wenn man unerklärliche, vage Ängstlichkeiten, Vorahnungen oder eine geheime Furcht vor irgendeinem drohenden Unheil in sich trägt.

Negativer Gemütszustand des Aspen Typs

Die Beschreibung des Gemütszustandes des Aspen Typs ist Diffuse Angst mit unbekanntem Grund verbunden.

Menschen die Aspen oder Bachblütten Nr. 2 benötigen sind sehr sensible, empfindsame Menschen.
Aspen ist ein häufig benötigtesMittel für Kinder. Kinderseelen nehmen viele feine Schwingungen wahr, die für Erwachsene verborgen sind.

Diese Menschen empfinden unerklärliche, vage und undefinierbare Ängste, Vorahnungen, Einbildungen, geheime Furcht vor einem drohenden Unheil.

Oft steht diese Angst in Verbindung mit Tod, Religion oder Okkultismus. Sie fühlen sich wie „verhext“, haben grundlos Angst, neigen zu hoher Sensibilität, Aberglauben und Mystifizierung, plötzliches Panik oder Horrorgefühl, Bangegefühl, trauen sich mit niemandem über ihre Ängste zu sprechen.

Weniger wichtig ist vor was man Angst hat, sondern viel wichtiger ist, wie man diese
Angst erlebt. Sie sind verirrt zwischen zwei Welten, nehmen Dinge wahr mit den 5 Sinnen, welche mit dem rationalen Verstand nicht erklärbar sind. Sie sind schmerzempfindlich.

Einsatzmöglichkeiten der Aspen Bachblüten Nr. 2 (Zitterpappel)

Aspen ist vielseitig einsetzbar: Allgemein bei Alpträumen, Angstzustände mit Zittern, sprechen im Schlaf, plötzliche Ohnmachtsanfälle, Allergien, Wetterfühligkeit, Kreislaufschwäche, Atemstörungen, Herzschwäche, hormonelle Störungen, Sehstörung, Wirbelsäulenprobleme, besonders im Nacken bereich, Magenbeschwerden, Durchfall, Erbrechen, Reisekrankheiten, usw.

Die Aspen Bachblüten oder Zitterpappel bei Kinder

Es sind sehr sensible Kinder, welche auf fremde Menschen oder neue Situationen leicht ängstlich reagieren. Sie leiden unter unheimlichen Ängsten, wollen nicht im Dunkeln schlafen oder können nicht ohne Licht einschlafen, sie gehen nicht alleine in den Keller, haben Alpträume. Fürchten sich vor eingebildeten Geistern, Monstern oder dem schwarzen Mann. Fühlen sich – unbewusst – von anderen bedroht und wehren sich ohne ersichtlichen Grund äußerst heftig (irrationales Verhalten).

Aspen hilft, eventuelle ängstigende Eindrücke besser zu verarbeiten und diffuse Ängste zu überwinden. Das Kind fühlt sich dadurch sicherer.

Positive Entwicklungsmöglichkeiten der Aspen Bachblüten Nr. 2

Aspen schenkt Mut und Vertrauen und hilft, seine sensitiven Veranlagungen realistischer einzuschätzen und besser damit umzugehen. Diese Blüte ist eine Schutzblüte für Menschen, welche denken, sie haben eine Haut zuwenig. Sie fühlen sich von dieser Welt angezogen und machen sich furchtlos auf, diese zu erforschen.

Sie hilft uns, auf eine höhere Macht zu vertrauen. Sensitivitäts-Schutz. Von dunkler Vorahnung zu bewusster Sensibilität.

Tags
Zeige mehr

Ähnliche Artikel

Close

Alle Artikel, Infos und regelmäßige Updates von naturatus.de direkt an Dich